Neustädter CDU-Fraktion spendet 700 Euro an die Stadtjugendpflege

Eingetragen bei: Aktuelles | 0

Für die gesamte CDU-Fraktion und ihren Fraktionsvorsitzenden Sebastian Schmidt, der den Spendenscheck gemeinsam mit dem CDU-Stadtverordneten Patrick Strube übergab, ist es eine Herzensangelegenheit, dass die Stadtjugendpflege gut aufgestellt ist. 

Die Mitglieder der CDU-Fraktion verzichten in Zeiten der Corona-Krise, in der fast neun Wochen keine Sitzungen der kommunalpolitischen Gremien stattgefunden haben, auf einen Teil ihrer Aufwandsentschädigungen. 

Die Idee entstand im Nachgang zur letzten Sitzung des Ausschusses für gesellschaftliche Angelegenheiten. Hier hatte Kinder- und Jugendberater Andreas Adler über die vielfältigen Corona bedingten Herausforderungen der Arbeit während der aktuellen Situation berichtet. 

Die Angebote der Stadtjugendpflege sind deshalb so wichtig, weil der alltägliche Ablauf in der Regel noch mehr für junge Menschen durch die Pandemie gestört wurde / ist und diese Störung meist mehr Folgen hinterlässt als bei Erwachsenen. Die Verunsicherungen in Familie, soziales Umfeld und Schule ist ungleich größer als in der Erwachsenenwelt. 

„Daher leisten die Angebote, Projekte und Beratungsmöglichkeiten der Stadtjugendpflege einen wertvollen Beitrag für unsere Kinder und Jugendlichen und deren Familien. Wir waren uns sofort einig, hier wollen wir aktiv finanziell unterstützen. Außerdem sollen die Kinder und Jugendlichen eigenständig über die Verwendung der 700 EUR entscheiden“, kommentierte Sebastian Schmidt die Spendenbereitschaft seiner CDU-Fraktion. 

Übergabe des 700€ Schecks vor dem Jugendcafe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.