Die Stadt Neustadt in Holstein wurde 1244 von Graf Adolf IV. gegründet und ist heute eine moderne Stadt mit ca. 16.300 Einwohnern. Neustadt in Holstein liegt an der Ostsee im landschaftlich idyllischen Kreis Ostholstein.

Geschichte

Die Stadt Neustadt in Holstein, im Jahre 1244 von dem Grafen Adolf IV. gegründet, ist ein zentraler Ort im landschaftlich reizvollen Kreis Ostholstein an der Lübecker Bucht. Die Stadt liegt unmittelbar an der sogenannten „Vogelfluglinie“, der verkehrsreichen europäischen Nord-Süd-Verbindung nach Skandinavien. Im Mittelalter hat Neustadt in Holstein durch mehrere Stadtbrände, durch Seuchen und Kriegslasten schwere Schäden erlitten. Daher sind nur wenige mittelalterliche Gebäude erhalten. Von den ehemaligen drei großen Stadttoren ist nur das Kremper Tor erhalten geblieben, das heute das „zeiTTor“, das ist das Museum der Stadt Neustadt in Holstein, und das Cap-Arcona-Museum mit zahlreichen wertvollen Funden und Sammlungen aus der bewegten Geschichte der Stadt und ihrer Umgebung beherbergt. Ältestes Gebäude der Stadt ist die große Stadtkirche am Markt.

Hafen und Ostsee

Neustadt in Holstein ist eine jung gebliebene über 750 Jahre alte Hafenstadt, in der durch den Handel unter anderem mit den Baltischen Staaten und Russland auch zahlreiche Nachbarschaftsbeziehungen zustande gekommen sind. Im Kommunalhafen werden Stück- und Schüttgüter umgeschlagen, ein Sportboothafen bietet Platz für etwa 300 Boote und ist mit zahlreichen modernen Stegen und Sportbootanlagen ausgestattet. Mit der größten Marina an der deutschen Ostseeküste übernimmt Neustadt eine führende Rolle als Wassersportzentruman der Lübecker Bucht.1973 erfolgte die Anerkennung als staatlich anerkanntes Ostseebad mit den Ortsteilen Pelzerhaken und Rettin. Die Ortsteile mit den breiten Küstenstreifen in einmaliger Südlage liegen in unmittelbarer Nachbarschaft zur wald- und seenreichen Holsteinischen Schweiz.

Wirtschaft und Infrastruktur

Im Jahre 1975 wurde die Stadt auch an das europäische Autobahnnetz angeschlossen, die zwei Anschlussstellen an die Autobahn 1 sind nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Straßenverbindungen bestehen von oder über Neustadt nach allen Seebädern an der Lübecker Bucht und in die nahegelegene „Holsteinische Schweiz“. Auf dem die Stadt umfassenden Gebiet von rund 1974 Hektar leben rund 16.300 Einwohner. Neustadt ist Geschäftszentrum mitvielfältiger Wirtschaftsstruktur.

Freizeit und Kultur

Neustadt, als Stadt der Europäischen Volkstums- und Trachtenwochen, ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Ihr wurde in Anerkennung der Verdienste um Völkerverständigung und europäische Einheit im Jahr 1969 vom Europarat die Europafahne verliehen. Damit darf sich Neustadt „Europastadt“ nennen.

Neustadt in Holstein ist mit einer Grundschule, einer Regionalschule, einer Schule für Lernbehinderte, einer Gemeinschaftsschule und einem Gymnasium ein zentraler Schulstandort. Dieser wird noch durch die verschiedenen beruflichen Schulen und eine Volkshochschule ergänzt. Neben dem Kulturangebot mit bekannten Tourneetheatern, Lesungen und Konzerten zeichnet sich die Stadt durch eine Bücherei, in der über 30.000 Medien zur Verfügung stehen, aus.

Ein großes Sportangebot und viele lebendige Vereine, zentrale Funktionen im Verkehrs-, Wirtschafts-, Gesundheits- und Bildungsbereich, vielfältige Nachbarschaftsbeziehungen, Europastadt und staatlich anerkanntes Ostseebad – die Stadt Neustadt in Holstein bemüht sich erfolgreich um kommunale Leistungsfähigkeit.

Quelle: www.stadt-neustadt.de